HM1 HM2 HM3 HM4 HM6 HM7 HM8 HM9 HM10

Willkommen bei Vitus

Vorlesen

Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten und ist eine Bereicherung!

Wir beraten und unterstützen Menschen und ihre Angehörigen auf ihrem individuellen Lebensweg, bieten persönliche Assistenz, leisten Therapie und Prävention und engagieren uns für gemeinsame Lern-, Arbeits- und Lebensräume, damit Teilhabe trotz Einschränkungen und Behinderungen in der ganzen Lebensvielfalt gelingen kann.
Zusammen mit unseren Partnern in gemeindenahen Netzwerken befähigen wir Menschen, möglichst selbstbestimmt neue Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

„Inklusion – was ist das?“

Blind Foundation – Song „Inklusion“
>>mehr

Begegnungen

>>mehr (barrierefrei)

Vitus auf Facebook!

Freizeit & Begegnung

>>mehr



Produktion & Dienstleistung

>>mehr
>>mehr
 
>>mehr

MomentMal

Unsere Hauszeitschrift gibt aus unterschiedlichen Perspektiven Einblicke in das Leben rund um Vitus.
MomentMal 01-2016



Jahresbericht 2016

>>mehr



 

Die „grüne Oase“ bei Facebook.

 

„Alltagshelden auf Facebook“

Vitus - Motor für Inklusion

>>mehr



 



 

























 





 


















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 










 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielfalt als Chance verstehen

Pro-Vitus-Mitglieder können sich jetzt beim SoVD beraten lassen

Vorlesen

Meppen/Hannover. Der Angehörigen- und Förderverein des St.-Vitus-Werkes in Meppen und der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen gehen gemeinsam neue Wege: Durch die institutionelle Mitgliedschaft können Mitglieder von „pro Vitus e.V.“ ab sofort beim SoVD kompetent und persönlich zu den Themen Behinderung, Pflege, Reha, Gesundheit, Hartz IV und Rente sowie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht beraten werden. Dafür stehen in Niedersachsen 60 Beratungszentren zur Verfügung – im Emsland in Lingen, Meppen und Aschendorf. >>mehr 

   

 

   

Zukunft . Denken . Handeln - Vitus Jahresbericht 2016 vorgestellt

Vorlesen

Vielfältiges politisches Engagement zum Bundesteilhabegesetz,  konzeptionelle Entwicklungen und zahlreiche Aktivitäten auf großen und kleinen Bühnen – das alles findet sich im aktuellen Vitus Jahresbericht 2016, den Gesellschafterversammlung und Leitungsteam des Trägers auf ihrer diesjährigen gemeinsamen Klausur im Kloster Frenswegen nun offiziell vorstellten.

Der Bericht wird auf Anforderung gerne durch die Vitus Geschäftsstelle versandt und kann auch online auf der Vitus Homepage abgerufen werden unter: Vitus Jahresbericht 2016

Viel Spaß  beim Lesen!

   

 

   

Vielfalter mit SIGNbox und SIGNmap exzellent im Bereich Bildung

Vorlesen

Gelingende Kommunikation ist eine zentrale Voraussetzung für Teilhabe – Grund genug für den Unternehmensverbund „die Vielfalter“ sich mit der Thematik intensiv auseinander zu setzen. Aufbauend auf den Ergebnissen eines durch das Land Niedersachsen geförderten Projektes der regionalen Arbeitsgemeinschaft der Werkstätten konnten auf der Werkstätten Messe in Nürnberg mit SIGNbox und SIGNmap nun zwei konkrete Produkte vorgestellt werden, die durch die Verbindung von Symbolen und Gebärden bzw. die Übersetzung der Kölner Kommunikationstafel in Gebärden dabei helfen, Kommunikationshemmnisse zu überwinden. Das Engagement wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten durch die Nominierung für den excellent:Preis 2017 in der Kategorie Bildung gewürdigt.

   

 

Freude über die Nominierung für den exzellent:Preis im Bereich Bildung:  Hendrik Dankschat (HHO Osnabrück), Thomas Kolde (LH Grafschaft Bentheim), Heike Bohm (Projekt gelingende Kommunikation), Guido Uhl (HpH Bersenbrück), Michael Korden (Vitus Meppen).  
   
Zu den Vielfaltern gehören: Andreaswerk Vechta, Caritasverein Altenoythe, Christophorus-Werk Lingen, Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück, Heilpädagogische Hilfe Osnabrück, Lebenshilfe Grafschaft Bentheim, Lukas-Heim Papenburg, Vitus aus Meppen.

Weitere Informationen und Bestellung unter www.teilhabe-experten.de.

Inklusives Zirkusprojekt zwischen Kindergarten St. Ursula und Vitus Kindertagesstätte Haselünne

Vorlesen

Bereits seit einigen Jahren arbeiten die Vitus Kindertagesstätte und der Kindergarten St. Ursula in Haselünne zusammen. Nun haben sich beide Einrichtungen dafür entschieden, das Zirkusprojekt aus dem Jahr 2015 wieder aufleben zu lassen. Der Name des inklusiven Zirkus 2017 „Pustefix“. >>mehr 

   

 

Konfetti: viel Spaß hatten die beiden Clowns auf der Zirkusbühne  
   

Hundertwasser als Inspiration für inklusives Kunstprojekt

Vorlesen

Kunst und Begegnung – unter diesem Motto kommen die Kinder der Blumengruppe des Heilpädagogischen Kindergartens am Standort Overbergschule in Meppen und die Schüler der 3. Klasse der Overbergschule regelmäßig zusammen. Unter der Leitung von Gruppenleitung Wilma Cordes und Lehrerin Gisela Schulte wird mit unterschiedlichen Materialien gebastelt und gemalt. Der Besuch der kürzlich in Meppen stattgefundenen Hundertwasser-Ausstellung gab Anstoß für das aktuelle Projekt. >>mehr

   

 

Inspiration durch Hundertwasser: Die Kinder und Erzieherinnen der Blumengruppe des Heilpädagogischen Kindergartens und Lehrerin sowie Schüler der 3. Klasse der Overbergschule mit ihren Kunstwerken  
   

Kooperation auf mehreren Ebenen: Autohaus Schwarte spendet Auto an Vitus

Vorlesen

Hauptgewinn Mitsubishi Space Star: Dieses Los im Wert von knapp 12.000 Euro zog Gaby Schwarte bei der Weihnachtstombola der Stadt Meppen. Bereits seit eineinhalb Jahren arbeitet das Autohaus Schwarte erfolgreich mit Vitus zusammen. Daraus ist die Idee entstanden, den Gewinn für den guten Zweck zu spenden. Nun wurde der Gewinn offiziell an den Vitus Fachdienst Teilhabe und Arbeitsassistenz (FTA) übergeben.  >>mehr

   

 

Gelungen Kooperation: Vitus Beschäftigte und Mitarbeiter gemeinsam mit Vertretern der Schwarte Gruppe bei der Übergabe des neuen Autos  
   

Norddeutscher Meister der Schulen im Rollstuhl-Basketball: Helen-Keller-Schule verteidigt Titel

Vorlesen

Wieder erfolgreich – auch beim 31. Rollstuhl-Basketball-Turnier der norddeutschen Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung (KME) gingen die Schüler der Helen-Keller-Schule wieder als Sieger vom Platz. Ausrichter in diesem Jahr war die Wartbergschule Osterode, welche 22 Mannschaften von 14 Schulen aus 4 Bundesländern begrüßen konnte. >>mehr

   

 

hintere Reihe v.l.: Gertrud Bruns (Trainerin), Dirk Hanekamp, Michaela Dulle (Trainerin); vorderer Reihe v.l.: Maren Poggemann, Kim Karhoff, Rene Koopmann, Marc Ole Cordes, Henri Brümmer, Melody Versteegen, Fabian Ströer; es fehlt: Michael Lübbers  
   

Einladung zur "Oster-Radtour für ALLE !" (Nordhorn - Wietmarschen - Lingen)

Vorlesen

Um die Thematik „Inklusion“ verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, führt der gemeinnützige Verein Health Media g.e.V. aus Flensburg seit 2007 »Inklusion braucht Aktion« - Radtouren durch. Jeder kann mitfahren und damit das gemeinsame Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung unterstützen. Ziel des Projektes ist es, Vorurteile und „Barrieren in den Köpfen“ abzubauen und neue Verbindungen und Netzwerke zwischen Vereinen sowie Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen. Das Inklusionsprojekt InduS vom Kreissportpunkt Emsland e. V. befürwortet und unterstützt diese Aktion bei der diesjährigen Tagesetappe von Nordhorn nach Lingen am 15. April. >>mehr

   

 

(Quelle: Health-Media) Highlight der Radtour 2015. Projektleiter Karl Grandt bei der Sonderaudienz im Vatikan bei Papst Franziskus.  
   

 

Meppen-Ring bringt 567 Euro für Vitus Stiftung

Vorlesen

Seit dem Jahr 2013 verkauft Juwelier & Augenoptik Kastner aus Meppen den Meppen-Ring. Das Schmuckstück aus Sterlingsilber und Email verziert mit charakteristischen Meppener Bauwerken ist in sechs unterschiedliche Farben erhältlich. In den Jahren 2014 bis 2016 wurden insgesamt 63 Ringe verkauft. „Von dem Verkaufspreis von 129 Euro gehen je neun Euro an die Vitus Stiftung“, erklärte Heiko Kastner, Geschäftsführer von Juwelier & Augenoptik Kastner, bei einem Treffen vor Ort. Vitus Geschäftsführer Michael Korden ergänzte: „Wir würden uns freuen, wenn der Absatz des Ringes weiter steigt, denn mit einem Teil des Kaufpreises unterstützen die Käufer einen guten Zweck.“

   

 

Schmuckstück für den guten Zweck: v.l.n.r.: Heiko Kastner, Geschäftsführer von Juwelier & Augenoptik Kastner, und Vitus Geschäftsführer Michael Korden  
   

Die Vielfalter ebnen Wege in Arbeit

Vorlesen

Bildungsgänge – Arbeitswege – Entwicklungspfade – die Angebote der Vielfalter zur beruflichen Qualifizierung und Teilhabe am Arbeitsleben bieten eine breite Palette von Möglichkeiten für Wege in Arbeit. „Beispiele dafür haben wir in einer gemeinsamen Publikation zusammen gefasst“, so Sprecher Michael Korden. „Diese wurde auch in einer Version in leichter Sprache verfasst, um die Informationen einem breiten Kreis von Interessenten zugänglich zu machen. Als Experten für Teilhabe haben wir darüber hinaus gemeinsame Ziele für die Weiterentwicklung unserer Angebote festgeschrieben. Unterstützt wird der Entwicklungsprozess durch die Vereinbarung gegenseitiger kollegialer Beratung zwischen den zuständigen Verantwortlichen aus dem Vielfalter-Unternehmensverbund.

   

 

   
‚Die Vielfalter‘ ist ein Zusammenschluss von acht Sozialunternehmen mit dem Schwerpunkt der Förderung und Assistenz für Menschen mit Behinderung in Süd-West-Niedersachen. „Der intensive Austausch mit dem Ziel der gemeinsamen konzeptionellen Weiterentwicklung und die Selbstverpflichtung zu einheitlichen Qualitätsstandards – das ist der Kern unserer erfolgreichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit“, so Michael Korden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildungsgänge – Arbeitswege – Entwicklungspfade – die Angebote der Vielfalter
 

Mitarbeiten bei Vitus

Vorlesen

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.