HM1 HM2 HM3 HM4 HM6 HM7 HM8 HM9 HM10

Willkommen bei Vitus

Vorlesen

Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten und ist eine Bereicherung!

Wir beraten und unterstützen Menschen und ihre Angehörigen auf ihrem individuellen Lebensweg, bieten persönliche Assistenz, leisten Therapie und Prävention und engagieren uns für gemeinsame Lern-, Arbeits- und Lebensräume, damit Teilhabe trotz Einschränkungen und Behinderungen in der ganzen Lebensvielfalt gelingen kann.
Zusammen mit unseren Partnern in gemeindenahen Netzwerken befähigen wir Menschen, möglichst selbstbestimmt neue Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

VITUS - Bunte Vielfalt Mensch

>>mehr

Der Familienentlastende Dienst sucht Dich!

>>mehr

Radstation Frühlingsaktion

>>mehr

NDR aktuell 26.03.2019 mit Michael Korden

>>mehr

„ErzieherIn gesucht“

>>mehr

Jahresbericht 2018

>>mehr



 

MomentMal

Unsere Hauszeitschrift gibt aus unterschiedlichen Perspektiven Einblicke in das Leben rund um Vitus.
Moment Mal 01/2018



Mitarbeiten bei Vitus

>>mehr

„Inklusion – was ist das?“

Blind Foundation – Song „Inklusion“
>>mehr

Begegnungen

>>mehr (barrierefrei)

Vitus auf Facebook!

>>mehr
 
 Radstation
>>mehr

Produktion & Dienstleistung

>>mehr
>>mehr
 
>>mehr

„Alltagshelden auf Facebook“

Vitus - Motor für Inklusion

>>mehr

>>mehr

 

Sanierung der Beleuchtung

>>mehr

 

 

Vielfalt als Chance verstehen

Forschungsprojekt „Palliative Praxis gestalten“ gestartet

Vorlesen

Achtsam, komplementär und inklusiv – für schwer kranke und alte Menschen und ihre Angehörigen sind palliative Angebote oft eine große Erleichterung. Gemeinsam mit den Projektpartnern Vitus aus Meppen und dem Benediktushof aus Reken hat die Europäische Senioren-Akademie (ESA) ein Projekt mit der Zielsetzung ins Leben gerufen, die Lebensqualität von betroffenen Menschen mit schweren und/oder mehrfachen Behinderungen zu erhöhen. Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch und die Stiftung Software AG. >>mehr 

   

 

Präsentierten ihr Projekt: Die Verantwortlichen und Teilnehmer des Projektes „Palliative Praxis gestalten  
   

Vitus baut neue Kindertagesstätte „Hase-Knirpse“ in Herzlake

Vorlesen

Vertreter der Gemeinde Herzlake und Vitus Meppen haben den Vertrag zur Finanzierung und zum Betrieb einer neuen Kindertagesstätte unterzeichnet und damit den Weg für die Ausweitung des bestehenden Betreuungsangebotes in Herzlake geebnet. >>mehr 

   

 

   

OLB-Treuhandstiftung fördert inklusive Sportgruppe

Vorlesen

Trotz der Osterferien wurde die regelmäßige Übungsstunde der inklusiven Sportgruppe bei der DJK Geeste durchgeführt. Das hatte einen besonderen Grund. Die Treuhandstiftung Weser-Ems der Oldenburgischen Landesbank hat mit einer großzügigen Förderung die Aktivitäten der Sportgruppe unterstützt. Jetzt haben Dr. Andreas Blomenkamp, Vorstandsmitglied der OLB-Treuhandstiftung, Frau Jessica Tien, OLB Lingen, und Michael Korden, Beiratsmitglied der OLB-Treuhandstiftung und Vitus-Geschäftsführer Meppen, im Rahmen einer Übungsstunde die neuen Sportgeräte offiziell übergeben. >>mehr 

   

 

Freuen sich über die neuen Sportgeräte für die inklusiven Sportgruppe: Vertreter des DJK Geste, des St.-Vitus-Werkes sowie der OLB-Treuhandstiftung Weser-Ems  
   

Stadtkegler setzen Tradition der Unterstützung von Vitus fort

Vorlesen

„Willi`s Eleven“ heißt der Seriensieger der Meppener Kegelmeisterschaften der letzten Jahre. Diese Serie ist allerdings vergleichsweise kurz im Vergleich zum langjährigen Engagement der Meppener Stadtkegler für die Vitus Einrichtungen und Dienste. Über unterschiedliche Entwicklungen unter dem Dach des Trägers konnte Vitus Geschäftsführer Michael Korden nun Vertretern des Siegerclubs berichten. „Dabei sind wir auch immer wieder auf freiwillige Zuwendungen angewiesen, wenn es um das eine oder andere Extra für eine verbesserte Förderung oder Betreuungsqualität geht.“ In diesem Jahr bedankt sich Vitus bei allen Beteiligten für einen Gesamtbetrag von 705,12 €.

   

 

Bei der Scheckübergabe (v.l.n.r.): Paul Kötter, Birgit Beckmann, Angelika Stöppelkamp, Vitus Geschäftsführer Michael Korden, Roland Stöppelkamp und Manuela Vieljans  
   

Ökumenischer Gesprächskreis Inklusion präsentiert sich am 5. Mai in Meppener Innenstadt

Vorlesen

Begegnungen ermöglichen, Hintergrundwissen erweitern, Verhaltensweisen reflektieren und Grenzen erfahren und zulassen, das sind die Ziele des ökumenischen Gesprächskreises, um Inklusion voranzubringen. Mit einem eigenen Informationsstand am 5. Mai auf den Maitagen Meppen möchte der Gesprächskreis seine Arbeit allen Interessierten näherbringen. >>mehr

   

 

Die Teilnehmer des ökumenischen Gesprächskreises Inklusion nehmen mit einem Informationsstand an den Meppener Maitagen am 5. Mai teil.  
   

Grundsteinlegung KiTa Ankerplatz Haren

Vorlesen

Die Bauarbeiten schreiten voran, die neue KiTa Ankerplatz in Haren nimmt langsam Gestalt an. Zum August 2019 wird die KiTa am Sportzentrum mit insgesamt fünf Gruppen an den Start gehen. Nun fand die feierliche Grundsteinlegung für das Gebäude statt. >>mehr

   

 

   

Schulbänke für Alte Schule Bokeloh

Vorlesen

Alte Zeiten in Erinnerung halten – dabei unterstützt der Berufsbildungsbereich auf Gut Kellerberg die Stadt Meppen und die Tourist Information Meppen (TIM). Insgesamt acht Schulbänke fertigen die Werkstattbeschäftigten unter der Leitung von Gruppenleiter Tobias Lampen für die Alte Schule in Bokeloh. Nun wurde auf den ersten zwei Bänken unter Aufsicht von Schulmeister Karl-Heinz Stahl Probe gesessen. „Die große Herausforderung war der Zuschnitt und die Maßhaltigkeit, damit alle Bänke gleich aussehen", berichteten die Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs Kevin Gels und Daniel Müller.

   

 

   

Bausteine – Vitus Jahresbericht 2018 vom Leitungsteam druckfrisch vorgestellt

Vorlesen

Zahlreiche Bausteine zur Weiterentwicklung der Bildungs-, Assistenz-, Förder- und Trainingsangebote für mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderung bilden den roten Faden durch den aktuellen Vitus Jahresrückblick.
Herzlichen Dank allen, die daran im letzten Jahr mitgewirkt haben und viel Spaß beim Lesen!

   

 


Vitus Jahresbericht 2018

Projekt „Gelingende Kommunikation“ gestartet

Vorlesen

Es ist gar nicht schwer, aneinander vorbeizureden, wir erleben es jeden Tag. Mag Sprache auch die Quelle aller Missverständnisse sein – ohne Worte wird es noch viel schwieriger. Wer nicht sprechen und oft auch nicht lesen kann, benötigt besondere Unterstützungsformen, um am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Die Möglichkeiten dazu haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Davon profitieren insbesondere Menschen mit kommunikativen Beeinträchtigungen, aber auch (funktionale) Analphabeten sowie Neubürger mit Deutsch als Zweitsprache. Piktogramme, leichte bzw. einfache Sprache, Gebärden und Tablets sind nur einige Beispiele, wie Kommunikation unter erschwerten Bedingungen gestaltet werden kann. >>mehr 

   

 

Gruppenfoto mit Projektgruppe von links nach rechts:
Marion Wehr (CV Altenoythe), Barbara Strunk (HHO), Maria Lampe-Bernholt (Andreaswerk Vechta), Katrin Hinternesch (Lebenshilfe Nordhorn), Bernd Hempen (CV Altenoythe), Hildegard Südkamp (HpH Bersenbrück), Margret Kröger (RAG Werkstattrat), Helge Sonnenberg (CWL), Christina Runnebaum (HpH Bersenbrück), Ruth Tuschinski (St. Lukas-Heim Papenburg), Mats Barlage (Vitus Meppen), Hendrik Dangschat (HHO), Christin Kalmer (Vitus Meppen)
 

Vitus veranstaltet Nachwuchskräftetag für angehende Erzieherinnen und Erzieher

Vorlesen

„Jobs mit Sinn“ – so lautet die Kampagne, mit der Vitus aktuell neue Nachwuchskräfte sucht. Gerade im Bereich der Kindertagesstätte ist für 2019/2020 eine personelle Weiterentwicklung geplant. An insgesamt acht Standorten im mittleren Emsland sucht Vitus über 30 Erzieherinnen und Erzieher – ein guter Anlass, um einen Nachwuchskräftetag für die Abschlussklassen der Marienhausschule Meppen zu veranstalten. >>mehr

   

 

An Bewegungsübungen nahmen die Teilnehmerinnen des Workshops „Yoga, Bewegung und Motopädie“ teil.  

Herzlichen Glückwunsch!

Vorlesen

Das Vitus Kompetenzfeld „Berufliche Qualifizierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ mit den Angeboten der Werkstatt, des Inklusionsbetriebes GDA GmbH, der Vitus Akademie sowie dem Zuverdienst-Angebot Meritum wurde erfolgreich nach ISO 9001:2015 sowie nach AZAV re-zertifiziert.
Die Auditoren Hermann Mönning und Corinna Gronewaldt von der GUTcert zeigten sich im Abschlussgespräch beeindruckt von der Wirksamkeit unserer Arbeit auf den Grundlagen von Haltung und Innovationskraft, die sie in dieser Form und Qualität im Rahmen ihrer Audittätigkeit selten vorfinden würden.
Danke allen, die hierzu täglich ihren Beitrag leisten!

   

 

   

Einstieg in die Schulgeldfreiheit der Gesundheitsfachberufe

Vorlesen

Ab dem Ausbildungsjahrgang 2019/2020 wird das Schulgeld bei Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und  Logopäden abgeschafft und vom Land Niedersachsen übernommen. Damit sollen die Zugangsvoraussetzungen für die Berufe deutlich verbessert und nachhaltig eine gute Grundlage geschaffen werden, um zukünftige Nachwuchskräfte in Niedersachsen zu gewinnen. „Wir freuen uns, dass auf diese Weise die Attraktivität dieses Berufsfeldes und damit auch die Arbeit als Therapeut in den Vitus Ambulanzzentren gesteigert wird“, erklärte Michael Korden, Vitus Geschäftsführer. Weitere Informationen zu den Berufsbildern finden Sie hier.

   

 

   

„Die Caritas zeigt Gesicht“

Vorlesen

Als Mitgliedseinrichtung der Caritas unterstützen wir die Kampagne „Die Caritas zeigt Gesicht“.

   

 

>>mehr