Hauptmotiv_FF Hauptmotiv_Krippe Hauptmotiv_Spraki_2 Hauptmotiv_HPK Hauptmotiv_Spraki

Kindliche Entwicklung und Familie

Vorlesen

Chancen wahren, Chancengleichheit herstellen von Anfang an – dazu braucht es eine vielfältige individuelle Unterstützung.

Information, gezielte Beratung, Diagnostik, Förderung und Therapie verbessern die Chancen von Kindern und Familien.
 

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Weitere Informationen

Kunst verbindet.

Vorlesen

Kunst ist bunt und vielfältig wie die Menschen.

Kunst bringt Menschen zusammen.

Kunst schafft Dialog.

Das sind wesentliche Aussagen des bundesweiten Kunstprojektes b.kunst der Caritas, an dem die Blumengruppe aus dem heilpädagogischen Kindergarten von Vitus gemeinsam mit der Overbergschule, dem jam-Center und der Künstlerin Roswitha Lammersdorf unter der Überschrift „Tiere aus aller Welt“ teilgenommen haben.
 

"Wir wünschen euch allen viel Freud", sangen die jungen Künster zur
Eröffnung ihrer Ausstellung im Stadthaus Meppen. 
Foto: Gerd Mecklenborg

 

Nach Ausstellungen unter anderem in Berlin und Brüssel sind die Werke nun auch im Meppener Stadthaus zu bewundern. Eine schöne Tradition ist es mittlerweile, dass einmal im Jahr eine Meppener Grundschule Kunstwerke ihrer Schüler hier ausstellt. Erstmalig ist in einem solchen Rahmen jedoch das Ergebnis eines solchen Kooperationsprojektes zu sehen.
Die kleinen Künstler, die zusammen unter einem Dach spielen und lernen, haben sich gemeinsam auf den Weg in das Land der Farben gemacht und so erfahren, dass Kunst keine Barrieren kennt. „Eben weil wir unter einem Dach leben und lernen, ist das eine ganz tolle Sache, und es hat allen sehr viel Spaß gemacht“, erzählt Susanne Timpe, Leitern der Overbergschule, die mit ihren Schülern auch das musikalische Rahmenprogramm zur Ausstellungseröffnung gestaltet hat.
Susanne Timpe sowie Maria Becker und Wilma Cordes vom Heilpädagogischen Kindergarten fanden zum Abschluss der Ausstellungseröffnung die passenden Worte mit dem Hesse-Zitat: „Zwei Dinge sind uns geblieben aus dem Paradies. Die Farben und die Kinder.“