Hauptmotiv_FF Hauptmotiv_Krippe Hauptmotiv_Spraki_2 Hauptmotiv_HPK Hauptmotiv_Spraki

Kindliche Entwicklung und Familie

Vorlesen

Chancen wahren, Chancengleichheit herstellen von Anfang an – dazu braucht es eine vielfältige individuelle Unterstützung.

Information, gezielte Beratung, Diagnostik, Förderung und Therapie verbessern die Chancen von Kindern und Familien.
 

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Weitere Informationen

Ein guter Start ins Leben: Vitus unterstützt Eltern und Kinder mit „Frühen Hilfen“

Vorlesen

Die ersten drei Jahre sind grundlegend für die Entwicklung eines Kindes. Mit dem Eltern-Kind-Treff „Frühe Hilfen“ unterstützt Vitus daher Eltern bei der Erziehung und Förderung ihrer Kinder. Bereits seit fünf Jahren besteht das Angebot – die Themen und Aktivitäten bieten eine Mischung aus Information und gemeinsamen und spielerischen Handeln.

   

 

Die Mütter (hintere Reihe v.l.n.r.) Melanie Wermes, Sabrina Schulte und Verena Kempe mit den Kleinen beim Eltern-Kind-Treff „Frühe Hilfen“  
   
Es wird getobt, gespielt und gelacht im Martin-Luther-Haus der evangelischen St. Johannis-Kirche Haren. Insgesamt acht Mütter mit ihren Kindern nehmen heute das Angebot der „Frühen Hilfen“ wahr. „Für mich ist es wichtig, dass Mira zusammen mit gleichaltrigen Kindern spielen kann“, berichtet Sabrina Schulte aus Haren. Die Mutter besucht mit ihrer Tochter bereits seit einem Jahr die Vitus Treffen. „Wir nehmen viel aus den Treffen mit und versuchen, das Gelernte auch zu Hause umzusetzen.“

Dabei geht es bei den alle 14 Tage stattfindenden Treffen aber nicht nur um das Kennenlernen von Spielangeboten. Für die Teilnehmer ist es auch von großer Bedeutung, eine Unterstützung in konkreten Spiel- und Alltagshandlungen mit ihrem Kind zu erfahren und Hilfestellungen bei Erziehungsfragen zu erhalten. „Die Angebote sind weitreichender als beispielsweise in einer Krabbelgruppe“, bestätigt die Harenerin Melanie Wermes. So werden bei den Treffen regelmäßig Themen wie Ernährung, Motorik, Kreativität und musikalische Entwicklung spielerisch aufbereitet.

Verena Kempe hat bereits mit ihrem ersten Sohn Taylor die „Frühen Hilfen“ besucht und nimmt nun auch mit ihrem zweiten Sohn Finn an den Veranstaltungen teil. „Es tut den Kindern und mir einfach gut, hier dabei zu sein“, meint die 27-Jährige aus Haren-Erika. „Wir raten ebenfalls anderen Eltern, dass Vitus Angebot wahrzunehmen.“

Und auch ein Austausch unter den Eltern findet regelmäßig statt. Bei einer abschließenden Frühstücksrunde werden aktuelle Themen und Entwicklungsschritte der Kleinen diskutiert.

Vitus Frühe Hilfen

Der Eltern-Kind-Treff „Frühe Hilfen“ für Eltern mit Kindern im Alter von 0 - 3 Jahren startet am 23. August in die nächste Runde. Es ist ein offenes Angebot der Vitus Frühförderung Meppen in Kooperation mit dem Familienzentrum Haren und für die Teilnehmer kostenfrei. Die Treffen bieten jungen Eltern und Alleinerziehenden im Raum Haren die Gelegenheit, Informationen zum gemeinsamen Spiel und zur Entwicklung und Erziehung ihres Kindes zu erhalten. Unter der Leitung von Mitarbeitern der Frühförderung ermöglichen die Treffen Kontakte zu anderen Eltern und zum gemeinsamen Austausch. Die Teilnehmer erhalten u. a. Informationen und Anregungen zur altersgerechten Entwicklung, zu Spielangeboten, zu Erziehungsfragen, zur Ernährung oder Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten.

Die Treffen finden im 14-tägigen Rhythmus jeweils dienstags von 09:30 - 11:15 Uhr im Martin-Luther-Haus, Pascheberg 10 in Haren statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Vitus Frühförderung, Marianne Robben, Tel.: 05931 9374-11, E-Mail: marianne.robben@vitus.info.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Das Angebot wird von ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Interessierte können sich gern bei Marianne Robben oder in der Freiwilligenagentur Haren melden und informieren.