Hauptmotiv Freizeit2 Hauptmotiv Freizeit1 Hauptmotiv Freizeit3

Freizeit und gemeindenahe Begegnung

Vorlesen

„Heimat haben“ bedeutet Lebensqualität. Dabei meint Heimat mehr als einen Ort zum Leben: Soziale Kontakte, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben lassen Menschen heimisch werden, fördern ihre persönliche Entwicklung und geben ihrem Leben Halt und Würde.

Das gilt selbstverständlich auch für Menschen mit Behinderung, die oft nicht an ihrem Wohnort lernen oder arbeiten, und dennoch am gesellschaftlichen Leben ihrer Gemeinde teilnehmen möchten.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Hilfe in der Freizeit

Vorlesen

Menschen mit Behinderung können nicht immer ihre Freizeit alleine gestalten. Sie brauchen häufig eine enge und individuelle Begleitung.
Dabei kann der Bedarf sehr unterschiedlich sein: Er reicht von einer kurzzeitigen Fahrtbegleitung bis hin zu einer umfangreichen Unterstützung während der gesamten Aktivität.
Über die Kontaktstellen Gemeindenähe und Ehrenamt können Interessierte eine ehrenamtliche Begleitung anfragen – diese ist dann kostenlos.

 

Ansprechpartnerin:
Veronika Röttger
Kontaktstelle "Ehrenamt"
Tel.: 05931 807-252
veronika.roettger@vitus.info



 
 





Ansprechpartnerin:
Christine Schütte
Kontaktstelle "Gemeindenähe"
Tel.: 05931 807-141
christine.schuette@vitus.info 

 

 

 

 

 

Je spezieller der Hilfebedarf, desto aufwendiger ist die Freizeitbegleitung. Stehen keine Ehrenamtliche zur Verfügung, kann die Freizeitassistenz über den Familienentlastenden Dienst organisiert und somit über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Wir geben gerne weitere Informationen.

 

Ansprechpartner:
Alfons Schlarmann
Tel.: 05931 5952-12
alfons.schlarmann@vitus.info