Hauptmotiv Freizeit2 Hauptmotiv Freizeit1 Hauptmotiv Freizeit3

Freizeit und gemeindenahe Begegnung

Vorlesen

„Heimat haben“ bedeutet Lebensqualität. Dabei meint Heimat mehr als einen Ort zum Leben: Soziale Kontakte, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben lassen Menschen heimisch werden, fördern ihre persönliche Entwicklung und geben ihrem Leben Halt und Würde.

Das gilt selbstverständlich auch für Menschen mit Behinderung, die oft nicht an ihrem Wohnort lernen oder arbeiten, und dennoch am gesellschaftlichen Leben ihrer Gemeinde teilnehmen möchten.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“

Angebote für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen

Vorlesen
  • „Danke für das Leben“ - Oasentage an den jeweiligen Standorten der Wohnheime und Werkstätten für Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen
  • Meditativ-spirituelle Impulse, Gesprächsaustausch im Jahreszyklus an den jeweiligen Standorten der Dienste und Einrichtungen 

 

  • Andachten
  • Trauer- und Bestattungspastoral (Gottesdienste, Erinnerungsfeiern für Verstorbene, Begleitung von Trauernden im Lebenscafé)
  • „El Camino“ Exerzitien-Pilger-Wochenenden im Marstall Clemenswerth

 

  • Einzelbegleitungen in Krisenzeiten
  • Gespräche bei Einsamkeit für Menschen mit Beeinträchtigungen, die in ambulanten Wohnformen leben
  • Inklusive Projekte (Stadtgänge, Kirche des Monats, Stuhlprojekt, Fanclub, u.v.m.)
  • Inklusionsfußballmannschaft