Hauptmotiv Begleitung1 Hauptmotiv Begleitung2 Hauptmotiv Begleitung3 Hauptmotiv Begleitung4

Begleitung und Entlastung Angehöriger

Vorlesen

Familien mit behinderten und/oder pflegebedürftigen Angehörigen stehen täglich vor großen Herausforderungen. Ihr intensiver und dauerhafter Einsatz erfordert viel Zeit und noch mehr Kraft.

Pflegende und begleitende Familien sind daher dringend auf Entlastung angewiesen. „Zupacken“ und loslassen – beides ist notwendig, beides will erlernt sein.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Ziemlich beste Teilhabe – Akademieabend mit Raul Krauthausen im JAM

Vorlesen

„Ein Abend, an dem sich Menschen mit und ohne Behinderung mit ihren Gedanken zum Thema austauschen können“, erklärt Vitus Geschäftsführer Michael Korden. Und die angekündigten Gäste versprechen viel. So hält Raul Krauthausen, Aktivist für Belange von Menschen mit Behinderungen, Barrierefreiheit und Inklusion, zu Beginn der Veranstaltung einen Impulsvortrag. Der Berliner, der sich für unterschiedliche soziale Projekte einsetzt, kann als Betroffener mit Glasknochenkrankheit von seinen eigenen Erfahrungen berichten.

„Aber auch das Publikum soll aktiv miteinbezogen werden“, so Anke Stevens, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit bei Vitus. Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion mit der niedersächsischen Sozialministerin Dr. Carola Reimann (angefragt)und dem Hamburger Rechtsanwalt Reinhold Hohage werden Fragestellungen und Meinungen aus dem Publikum aufgegriffen. Eine Gruppe von Menschen mit Behinderung bereitet zudem ihre Wünsche und Anregungen medial in Form von kleinen Videoszenen vor. Simultanzeichnerin Janine Lancker bringt die vorgetragenen Inhalte zeitgleich auf`s Papier – eine gute Unterstützung gerade für Menschen mit geistiger Behinderung. Und auch die Theatergruppe der Vitus Werkstatt hat ihren Auftritt mit dem Theaterstück „Gelbe Farbe“. Durch den Abend führt Moderator Michael Reitemeyer vom Ludwig Windthorst Haus Lingen.

Es verspricht ein spannender Abend zur werden. Kostenlose Karten erhalten Sie telefonisch unter 05931/807-173, per Mail unter jubilaeum@vitus.info oder in der Vitus Beratungsstelle in der Schulze-Delitzsch-Straße 2 in Meppen.